Kontakt

Fon: 0511 / 7307-9640  E-Mail | Kontakt

Logo IGS-Qualitätsnetzwerk in Hannover und der Region

Fachhochschulreife

In der Qualifikationsphase kann der schulische Teil der Fachhochschulreife aus den Leistungen von zwei aufeinander folgenden Schulhalbjahren erworben werden. Die Durchschnittsnote wird aus den Punkten aller Pflichtkurse ermittelt. Diese Note entscheidet über die Vergabe des Studienplatzes.

Folgende Leistungen sind zu erbringen:

  • mindestens 40 Punkte in P1 und P2 bei doppelter Wertung. Darunter in dreien dieser Kurse jeweils mindestens 10 Punkte.
  • mindestens 55 Punkte in 11 weiteren Kursen. Darunter müssen mindestens 6 Kurse in vierstündigen Fächern sein. 9 Kurse müssen mindestens mit 05 Punkten bewertet sein.

Eingebracht werden müssen die Fächer Deutsch, Fremdsprache, Geschichte, Mathematik und Naturwissenschaft.

Der praktische Teil der Fachhochschulreife besteht entweder aus einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem mindestens einjährigen Praktikum, das den folgenden Vorgaben entsprechen muss:

Praktikumsregelungen zum Erwerb der Fachhochschulreife [hier]

Abitur

Abiturprüfung und Gesamtqualifikation

Die Abiturprüfung findet in den fünf gewählten Prüfungfächern statt: im ersten bis vierten Prüfungsfach schriftlich, im fünften Prüfungsfach mündlich.

Die Aufgaben in den schriftlichen Prüfungsfächern werden in Niedersachsen, also auch bei uns, zentral gestellt. Aus den Leistungen in den Prüfungsfächern und den weiteren Pflichtfächern der Qualifikationsphase und den Leistungen in der Abiturprüfung wird eine Gesamtpunktzahl ermittelt, die Gesamtqualifikation.

Zum Bestehen der Abiturprüfung muss eine bestimmte Gesamtpunktzahl (Block I + II) erreicht werden.

  • Block I: Schulhalbjahresergebnisse der Prüfungsfächer und der anderen Pflichtfächer
  • Block II: Prüfungsergebnisse der Abiturprüfung.

Abiturprüfungstermine Abitur 2017 [hier]

Abiturprüfungstermine Abitur 2018 [hier]

 

 

Abiturienten
Entlassungsfeier