Kontakt

Fon: 0511 / 7307-9640  E-Mail | Kontakt

Logo IGS-Qualitätsnetzwerk in Hannover und der Region

--- Aktuelle Informationen ---

Eine Woche voller Wettbewerbe

05.04.2018 Schulleben erstellt von Niels Thomsen

In den Tagen vor den Osterferien haben die Schülerinnen und Schüler der IGS bei der Roberta-Challenge und dem Känguru-Wettbewerb getüftelt, geknobelt und sich Herausforderungen gestellt.

Die Wettbewerbswoche begann am „Tag der offen Tür“ mit unserem schulinternen Robo-Cup. Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs und der Roboter-AG des 7....

lesen

Der Känguru – Mathematik – Wettbewerb

Die Idee für einen Mathematikwettstreit dieser Art kommt aus Australien, dort wurde 1978 der "Australian Mathematics Competition" ins Leben gerufen. Seitdem ist die Zahl der Teilnehmer beständig gestiegen, die Idee hat weltweit überzeugt. Die Aufgaben sind in allen teilnehmenden Ländern im Wesentlichen gleich und werden überall am selben Tag bearbeitet.

Das Ziel des Wettbewerbs ist in erster Linie die Popularisierung der Mathematik. Es soll durch die Aufgaben Freude an mathematischem Denken und Arbeiten geweckt bzw. unterstützt werden. Die Aufgaben sind darum meist anregend, heiter, ein wenig unerwartet formuliert. Die bei einigen Schülerinnen und Schülern vorhandene Furcht vor dem Ernsthaften, Strengen, Trockenen der Mathematik soll aufgebrochen oder mindestens angekratzt werden – und dies gelingt anscheinend sehr gut.

Im Durchschnitt nehmen über 200 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Känguru-Wettbewerb teil

Schulinterner Mathewettbewerb

Eine gute Tradition seit über zwanzig Jahren ist der Mathematikwettbewerb an unserer Schule. Dieses Jahr findet er in der Zeit von April bis Juni statt. Teilnehmen kann jeder Schüler der IGS. Die Aufgaben werden vom Fachbereichsleiter Mathematik zusammengestellt und über die Kollegen verteilt bzw. auf die Homepage der Schule gestellt.

In drei Runden erhalten die Schülerinnen und Schüler Aufgaben, die sich für die Jahrgangsstufen 5/6 ; 7/8 ; 9/10 und 11-13 durch den Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Die Aufgaben können innerhalb von ca. einer Woche bearbeitet werden. Die Aufgaben erfordern meist eine besondere Lösungsidee, die mit dem Wissen aus dem Unterricht gefunden werden kann.

Für die ersten drei Sieger jeder Jahrgangsstufe gibt es Sachpreise und Urkunden, die vom Förderverein finanziert werden. Insgesamt nehmen durchschnittlich 50 Schüler an dem schulinternen Mathewettbewerb teil, wobei die Beteiligung in den Jahrgangsstufen 5/6 und 7/8 am größten ist.