Kontakt

Fon: 0511 / 7307-9640  E-Mail | Kontakt

Logo IGS-Qualitätsnetzwerk in Hannover und der Region

Deutsch

erfolgreiche Schülerinnen beim Vorlesewettbewerb

Das Fach Deutsch ist an der IGS zentraler Bestandteil des Unterrichts. Mehr als dreißig Kolleginnen und Kollegen unterrichten das Fach in den Jahrgängen der Sekundarstufe I und II.
In den Jahrgängen 5-7 findet ein integrativer Unterricht statt: Alle Schülerinnen und Schüler werden im Klassenverband gemeinsam unterrichtet. Leistungsschwächere Kinder erhalten in den Jahrgängen 5 und 6 einen besonderen Förderunterricht.
Eine Differenzierung in E- und G-Kurse gibt es erst ab Jahrgang 8. Alle Kinder werden allerdings weiter gemeinsam in einer Klasse nach dem Prinzip des binnendifferenzierten Unterrichts beschult.In den heterogenen Lerngruppen werden begabte Kinder besonders gefordert, während den Schwächeren eine Förderung zuteil wird.
Im 11.Jahrgang wird die Grundlage für den Unterricht in der Kursstufe gelegt. In der Qualifikationsphase findet der Unterricht auf erhöhtem oder grundlegendem Niveau statt.

Methodentraining

Bei allen Unterrichtsaktivitäten steht neben fachlichen Lernzielen das Training von Methoden und Arbeitstechniken im Vordergrund. Diese Schwerpunktsetzung wird auch in der Oberstufe mit der Einübung von Lernkompetenzen fortgeführt. Eine sinnvolle Unterstützung bieten dabei die Deutschbücher aus dem Cornelsen-Verlag, die in allen Jahrgangsstufen eingeführt sind.

Lesekompetenz

Das besondere Augenmerk gilt der Ausbildung des routinierten Lesens. Die Schülerinnen und Schüler sollen im 5. Jahrgang eine angemessene Lesegeschwindigkeit erlangen und einen gelesenen Satz sinngemäß betonen können. Diese Fähigkeiten werden im Rahmen des bundesweiten Vorlesewettbewerbs, an dem der 6. Jahrgang regelmäßig teilnimmt, erprobt. Außerdem steht das Einüben von Lesestrategien im Vordergrund, damit Wörter und Sinnzusammenhänge selbstständig und in angemessener Zeit entschlüsselt werden können.

Mentor

Seit Februar 2005 gibt es an der IGS Langenhagen eine Kooperation mit den Leselernhelfern des Vereins Mentor. Mittlerweile 11 ehrenamtliche Betreuer trainieren im Jahr 2014 mit lese- und sprachschwachen Kindern. Die Schülerinnen und Schüler des fünften und sechsten Jahrgangs treffen sich am Dienstagnachmittag für jeweils 45 Minuten mit ihren Mentorinnen und Mentoren in der Schule zum Lesen. Die Texte werden außerdem gemeinsam besprochen.

Förderung für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Bereits seit Oktober 2005 werden Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5, 6 und 7, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, besonders gefördert. Im Rahmen eines Praxisseminars erhalten sie von zwölf Studentinnen und Studenten der Universität Hannover zwei Stunden pro Woche einzeln oder in Kleingruppen Förderunterricht. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Seminar der Universität Hannover statt und wird von Frau Dr. Bickes wissenschaftlich betreut.

Projekte

Seit dem Schuljahr 2013/14 kooperiert der Fachbereich Deutsch mit  dem „Theater Löwenherz“. Es finden theaterpädagogische Projekte statt, die den Schülerinnen und Schülern einen weiteren Zugang zu literarischen Texten vermitteln und den zentralen Gedanken „Literatur macht Spaß“ näher bringen. Im Rahmen dieser engen Verzahnung von Theater und schulischem Alltag entstehen Jahrgangsprojekte (z.B. zu „Andorra“ im 10. Jg.) und Workshops, die z.B. in eine eindrucksvolle szenische Lesung zu „Antigone“ im 11. Jahrgang münden.

Des Weiteren wird seit vielen Jahren mit Hilfe engagierter Eltern aus der Arbeitswelt und in Kooperation mit dem Fachbereich Arbeit-Wirtschaft-Technik im 9. Jahrgang ein Projekttag zum Bewerbungsgespräch durchgeführt.

In Jahrgang 10 nehmen die Schülerinnen und Schüler am Projekt „Zeitung in der Schule“ der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung teil. Sie setzen sich mit Medien auseinander und verfassen eine medienkritische Analyse.

Verantwortlich

Verantwortlich für den Fachbereich Deutsch ist Herr Andreas Wiesel